Tourismus im Allgäu-Lexikon

Das Allgäu ist eines der beliebtesten Urlaubsziele für viele Deutsche und auch internationale Urlaubsgäste. Mehrere hunderttausend Gäste kommen jedes Jahr hier her, um sich von der Natur- und Kulturlandschaft des Allgäus verzaubern zu lassen. Besonders geschätzt wird dabei die Vielseitigkeit der Regionen, denn von Alpinensport bis hin zum Wassersport sind hier alle möglichen Aktivitäten gegeben. Da ist für jedes Alter und für jede Interessensgruppe garantiert das richtige dabei. Zudem gilt das Allgäu als das größte Wintersportzentrum in ganz Deutschland, denn hier kann man neben dem Skisport auch Eislaufen und auch das Loipennetz für die Skilangläufer ist nicht zu verachten. Zudem bietet die Region sehr viele Sehenswürdigkeiten, wie das weltbekannte Schloss Neuschwanstein, dass ich hier in dieser Gegend befindet.

Im Allgäu gibt es viele historische Städte wie Memmingen und Wangen, sowie Isny, Füssen, Kaufbeuren und Kempten. Auch nicht vergessen darf man Ottobeuren mit der Klosterkirche. Allerdings spielt die Landschaft die größere Rolle für den Tourismus, denn die Berge und Seen sind einfach nur wunderschön. Besonders hervorzuheben sind der Grünten, der auch Wächter des Allgäus genannt wird, der Blender bei Kempten, der Schwarze Grat im westlichen Allgäu und der Auerberg im Ostallgäu. Des Weiteren sehr interessant ist der Lechfall bei Füssen, der Illerursprung in der Nähe von Oberstdorf und der Illerdurchbruch bei Altusried. Naturfreunde kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Besonders schön sind auch die Ferienstraßen: Deutsche Alpenstraße, Mühlenstraße Iberschwaben, Oberschwäbische Barockstraße, Romantische Straße und die Schwäbische Bäderstraßen, die durch das Allgäu führen.


In diesem Artikel wird das Thema Tourismus behandelt. Gerne können Sie einen Kommentar hinterlassen. Weitere Artikel finden Sie unter dem entsprechenden Buchstaben.
Text (c) 2017: C. H.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.


Hauptseite | Impressum